Berichte 2022/2023

Andere Beiträge

Projekt „Democracy Now“

Ausstellung „EINFACH MENSCHLICH“

Das ganze Jahr ist Spendenzeit

42 Absolventinnen und Absolventen der Staatlichen Berufsfachschulen Krumbach erhielten ihre Abschlusszeugnisse und 19 Erasmus+ Teilnehmerinnen und Teilnehmer den Europass Mobilität

In diesem Schuljahr wurden bei strahlendem Sonnenschein 18 Berufsfachschülerinnen für Kinderpflege, 10 externe Absolventinnen der Kinderpflege, 6 Berufsfachschülerinnen und Berufsfachschüler für Ernährung und Versorgung sowie 8 Berufsfachschülerinnen und Berufsfachschüler für Sozialpflege der Staatlichen Berufsfachschulen Krumbach verabschiedet. Musikalisch umrahmt wurde die Zeugnisverleihung von Schülerinnen und Schüler der 10. Klasse Kinderpflege sowie Lehrkräften der Staatlichen Berufsfachschulen. Außenstellenleiter Walter Müller griff bei seiner Rede das Thema „Aufbruch zum Neuanfang“ auf. Er betonte, dass jede Absolventin und jeder Absolvent an sich einen Wert habe, den ihnen niemand nehmen könne. Mit ihren Abschlusszeugnissen seien sie nun gesuchte Fachkräfte auf dem Arbeitsmarkt. Für die Klassenbesten des jeweiligen Ausbildungsberufes gab es eine Ehrung sowie ein Buchgeschenk. Nach der Zeugnisüberreichung hielten die jeweiligen Klassensprecher eine kurze Rede und dankten hierbei den jeweiligen Klassenleiter.

Im Rahmen der Abschlussfeier durfte die Ehrung von Teilnehmer eines besonderen Projekts der drei Berufsfachschulen Krumbach nicht fehlen. Insgesamt 12 Schülerinnen nahmen mit 7 Lehrkräften und Erzieherinnen von Praktikumseinrichtungen am dreiwöchigen EU-Austauschprojekt Erasmus+ teil. Sie bekamen bei der Feierstunde hierfür den Europass Mobilität verliehen. In selbstgedrehten Videos präsentierten die Lernenden ihre Länder sowie ihre jeweilige Praktikumseinrichtung im europäischen Ausland. Alle Lernenden berichteten von prägenden Erfahrungen und Eindrücken, die sie unter anderem in Österreich und Spanien erlebt hatten und die sie mit auf ihren weiteren beruflichen Weg nehmen werden. Das Erasmus+ Team sprach von einem zuvor „weißen Blatt“, das die Lernenden mit ihren Aufenthalten beschriftet hätten und von Erfahrungen, die ihnen niemand mehr nehmen könne. Es dankte hierbei den 6 Begleitpersonen, die den Auslandsaufenthalt begleiteten.

Nach dem offiziellen Teil trafen sich alle Anwesenden im Innenhof der Berufsfachschule zum Buffet mit Häppchen und Getränken, das die Berufsfachschule für Ernährung und Versorgung vorbereitet hatte.

Galerie

Skip to content