Berichte 2023/2024

Andere Beiträge

Projekt „Democracy Now“

Ausstellung „EINFACH MENSCHLICH“

Das ganze Jahr ist Spendenzeit

BGJ – Zimmerer und BVJ-Neustart „sanieren“

Bauwagen für DAV

Im September 2023 ist der DAV – Sektion Günzburg mit einem besonderen Wunsch an die Bauabteilung der Berufsschule Günzburg herangetreten. Ihr, von der Firma Bendl gesponserte, Bauwagen war in die Jahre gekommen und benötigte unbedingt eine Sanierung im Innen- und Außenbereich. Der Bauwagen wird vom DAV als Materialdepot und Aufenthaltsraum genutzt. Er steht an der „Mountainbikestrecke Leinheimer Wald“ des DAV, die von Bikern aus dem ganzen Landkreis gerne genutzt wird.

Der Innenraum und der Außenanstrich passten nicht mehr zu dem schön angelegten und mit viel Aufwand und Engagement gepflegten „Bike Parcours“. Daher fragte die Sektion Günzburg bei der Bauabteilung der Berufsschule Günzburg nach, ob man den Bauwagen nicht gemütlicher und auch ansehnlicher gestalten könnte.

Nach kurzer Besichtigung des Bauwagens haben sich die Lehrer der Bauabteilung und des BVJ-Neustart dazu entschieden das „Projekt Bauwagen“ anzugehen.

Herr Bögner hat mit den Schülern des BVJ-Neustart den Bauwagen innen komplett entkernt und mit Hilfe von Herrn Wolf (Lehrkörper des Kooperationspartners Pro-Arbeit) Teile der Elektroinstallation neu verlegt und verdrahtet, sowie mit dem Metallmeister Herr Pratz Undichtigkeiten im Blechdach fachmännisch vernietet und abgedichtet.

Danach waren die Zimmerer an der Reihe. Zusammen mit ihrem Fachpraxislehrer Herr Rogg begannen die Jungs mit dem Erstellen der Unterkonstruktion für die Verkleidung der Wände und der Decke, sowie des Verlegens des Bodens mit OSB – Platten. Nach der Fertigstellung wurden an den Seitenwänden und an der Decke Nut- und Federbretter „angeschossen“. Für die Stirnseiten des Wagens haben sich die Zimmerer nach Beratschlagung mit ihrem Lehrer für massive Fichte Dreischichtplatten entschieden, um eine optische Abwechslung zu schaffen. Nach Anbringen der Abdeckleisten waren wieder die Schüler des Berufsvorbereitungsjahres gefragt. Sie verlegten einen Linoleumboden in Holzoptik und gingen dann unter Anleitung von Herrn Gegier an das Streichen der Außenfassade, die nun in einem satten Grünton erstrahlt. Auch für die Einbruchssicherheit wurde etwas getan. Herr Höß aus der Metallabteilung fertigte mit der 10. Jahrgangsstufe Türriegel an und montierte diese.

Abschließend kann man festhalten, dass das „Projekt Bauwagen“ für alle beteiligten Akteure ein Erfolg war und zudem den Schülern viel Spaß und Freude bereitet hat. Natürlich hat auch der „Arbeitslohn“ des DAV dazu beigetragen, der in Form einer Geldspende für eine ordentliche Brotzeit „ausbezahlt“ wurde.

Text und Fotos: Markus Krehut

Galerie

Skip to content