Berichte 2022/2023

Andere Beiträge

Ausstellung „EINFACH MENSCHLICH“

Das ganze Jahr ist Spendenzeit

Erinnerungskultur – Besuch der Gedenkstätte KZ Dachau

Halloween im Schaufenster der Berufsschule Krumbach

IBS in Günzburg – ein voller Erfolg mit neuem Rekord!

Kinotour mit Mo Asumang

Besuch der BOE Dortmund 2023

Am 11.01.2023 um 9 Uhr morgens traten 15 Schülerinnen und Schüler der KDV11 & KDV12 gemeinsam mit Herrn Roth und Herrn Meindl die ca. 6-stündige Zugreise quer durchs Land von Augsburg und Ulm nach Dortmund an. Spiele und rege Konversationen zwischen den Lernenden und auch den Lehrkräften sorgten für ein angenehmes Klima und die Zeit bis zum Ziel verging wie im Flug. In Dortmund angekommen, ging es zur Unterkunft und nach einer kurzen Pause und einem 20-minütigen Marsch sind wir auf dem Messegelände der Best of Events (BOE) Dortmund angekommen. Der erste Messetag stand allen zur freien Verfügung und so konnten wir uns individuell einen ersten Eindruck von der Messe machen, bevor sich dieser dann am nächsten Tag mit neuer Energie gewidmet wurde. Den Abend ließen wir gemeinsam beim sehr leckeren Italiener in der Nähe des Messegeländes ausklingen.

Am nächsten Morgen starteten alle wieder voller Motivation, um auf der Messe aus unterschiedlichsten Bereichen Informationen zu sammeln. Die Aufteilung der Messe in fünf Hallen mit den unterschiedlichsten Dienstleistungsangeboten und diverses Equipment ließ unsere Veranstaltungsherzen höherschlagen. Wir hatten also die Möglichkeit aus allen Bereichen der Veranstaltungswelt die neuesten Innovationen kennenlernen. Von automatisierten Schankanlagen, driftenden Spielzeugautos, digitalisierten Veranstaltungen und verschiedensten Schaustellern war alles dabei. Den Abend haben wir gemeinsam als große Gruppe verbracht.

Nachdem am nächsten Morgen noch ein bisschen Zeit bis zur Rückreise blieb, besuchten wir für unsere Autobegeisterten noch die Hallen von JP-Performance und ließen uns die leckeren Burger schmecken. Die Heimreise am 13.1.2023 traten wir vollständig und gesättigt an und hatten Dank der Deutschen Bahn sogar noch ein wenig mehr Zeit die gesammelten Eindrücke zu verarbeiten.

Natascha Rapp & Serkan Berkyürek KDV11

Skip to content