13 mal die Bestnote 1,0 Das Staatliche Berufliche Schulzentrum verabschiedet seine Absolventen

Andere Beiträge

Projekt „Democracy Now“

Ausstellung „EINFACH MENSCHLICH“

Das ganze Jahr ist Spendenzeit

Erinnerungskultur – Besuch der Gedenkstätte KZ Dachau

Halloween im Schaufenster der Berufsschule Krumbach

IBS in Günzburg – ein voller Erfolg mit neuem Rekord!

13 mal die Bestnote 1,0 Das Staatliche Berufliche Schulzentrum verabschiedet seine Absolventen

Wir gratulieren allen unseren 224 Absolventen herzlich zu ihrem erfolgreichen Berufsabschluss!

Im Rahmen der Abschlussfeier am 16. Februar 2023 verabschiedete Schulleiter Martin Neumann, Oberstudiendirektor, zusammen mit Ehrengästen aus der Politik, Wirtschaft und Gesellschaft, die Auszubildenden in das Berufsleben. Die Abschlussfeier wurde musikalisch umrahmt von Herrn Ernst Freundlinger.

Traditionell wurde in der Auferstehungskirche ein vorausgehender ökumenischer Gottesdienst angeboten. Dieses Mal stand er unter dem Motto “Ich packe meinen Koffer und nehme mit – Glaube – Achtsamkeit – Barmherzigkeit – Wir wünschen gute Reise und Gottes Segen!“

Schulleiter Martin Neumann zollte den Absolventen in seiner Rede größten Respekt und Anerkennung für ihr Engagement und Durchhaltevermögen. Er verwies mit einem Zitat des amerikanischen Philosophen und Dichters Emerson auf die Lernbereitschaft und die Neugier der frisch gebackenen Fachkräfte: „Ausbildung heißt, das zu lernen, von dem du nicht einmal wusstest, dass du es nicht wusstest.“ Zudem dankt er allen Beteiligten für das faire Miteinander zum Wohle der Auszubildenden.

„Machen Sie was draus – die Welt steht Ihnen offen“ appellierte die stv. Landrätin Frau Wiesmüller-Schwab in ihrem Grußwort an die frischgebackenen Berufseinsteiger und betonte den Stellenwert einer Ausbildung im Dualen System.

Der dritte Bürgermeister Anton Gollmitzer bestärkte die Absolventen in seinem Grußwort darin, einen wichtigen Meilenstein in ihrem Berufsleben erreicht zu haben. Frau Annette Göllner (HWK, Hauptabteilungsleitung, Ausbildung) betonte: „Wir brauchen dringend solche Menschen wie Sie!“ Sabine Turek (Bereichsleiterin Vorstandsstab, Kreisverband VR-Bank Donau-Mindel) gratuliert den
Absolventen in ihrem Grußwort und verwies auf den Schüssel des Erfolgs: „In dir muss brennen, was du in anderen entzünden willst.“ und Andreas Steinbacher (Vorstandsmitglied, Sparkasse Günzburg-Krumbach) reiht sich in seinem Grußwort den Glückwünschen für die stolzen Absolventen ein und hob die hervorragenden Perspektiven der Schulabgänger hervor.
Der mit viel Herzblut geleistete musikalische Beitrag „Find my Way“ der Schülersprecherin Frau Katharina Overkott (kathi O./spotify) rundete die Reden perfekt ab. „Ich kann nicht so gut reden, deshalb singe ich heute“, leitete Katharina Overkott ihren Song ein.

Von 17 der besten Absolventen erhielten 13 die Traumnote 1,0 im Abschlusszeugnis und konnten sich über einen Preis für ihre hervorragenden Leistungen freuen. 

Schulpreise für die Berufsbesten der Berufsschule gingen an:

Johanna Dobrinth
(Kauffrau im Gesundheitswesen)
Katharina Drescher
(Kauffrau im Gesundheitswesen)
Johanna Dreyer
(Kauffrau im Gesundheitswesen)
Sara Grabe
(Kauffrau im Einzelhandel)
Julia Greimel
(Bankkauffrau)
Carolin Hanika
(Kauffrau im Gesundheitswesen)
Ramona Immler
(Kauffrau im Gesundheitswesen)
Jakob Kinberger
(Feinwerkmechniker)
Benedikt Kirchhof
Kfz-MechatronikerNelly Renz
(Bankkauffrau)
Kilian Schmid
Kfz-Mechatroniker
Elena Seitz
(Kauffrau für Büromanagement)
Rebecca Siegner
(Industriekauffrau)
Lisa Stolz
(Veranstaltungskauffrau)

Die Staatspreise für die Schulbesten durch die Regierung von Schwaben gingen an:

Julian Degenkolbe
(Maurer)
Manuel Hermann Mader
(Industriemechaniker)
Markus Mayr
(Anlagenmechaniker Sanitär-, Heizung-, Klimatechnik)

Für die Möglichkeit der großzügigen Vergabe der Schulpreise an die Berufsbesten ihres Jahrgangs danken wir unseren Sponsoren – der Sparkasse Günzburg/Krumbach, dem Kreisverband der Volks-/Raiffeisenbanken Günzburg und der Regierung von Schwaben.

224 Auszubildenden des Berufsschulzentrums haben ihre Berufsabschlussprüfung in den Berufen der Kraftfahrzeug-, Metall- und Bautechnik, sowie des Berufsfelds Wirtschaft und Verwaltung absolviert. 10 Studenten im Dualen System haben den Berufsschulabschluss im Ausbildungsberuf Industriemechaniker und 1 Student im Ausbildungsberuf Industriekaufmann neben dem Studium bestanden. Die TÜV SÜD Akademie Augsburg bildet seit einigen Jahren Schüler zur Qualitätsmanagement-Fachkraft (QMF-TÜV) in Kooperation mit unserem Haus aus. In diesem Jahr haben 21 am Kurs teilgenommen.
Mit dem Nachweis überdurchschnittlicher Noten und der bestandenen Berufsabschlussprüfung haben die Auszubildenden gleichzeitig ihr Interesse am Beruf, ihre Leistungsbereitschaft und ihr berufliches Engagement unter Beweis gestellt. Zusammen mit dem Berufsabschluss konnten 71 Absolventen auch der „Mittlere Schulabschluss“ verliehen werden. Hierzu sind ein mindestens befriedigender Notendurchschnitt und der Nachweis eines fünfjährigen erfolgreichen Englischunterrichtes notwendig.
Das Staatliche Berufliche Schulzentrum Günzburg mit den Berufsschulen in Günzburg und Krumbach und den Berufsfachschulen Krumbach besuchen derzeit ca. 1550 Schüler und Schülerinnen. Die Ausbildung in den verschiedenen Berufen dauert 2, 3 oder 3 ½ Jahre. Zum Schulhalbjahr verlassen 224 Berufsschüler aus 14 Ausbildungsrichtungen unsere Schule.

Photos und Text: 
Benjamin Reindl
(Koordinator für außerschulische Kontakte)

Galerie

Skip to content