19.06.2020





„Wunder“ am Staatlichen Beruflichen Schulzentrum ….
xx
„Willst du Gottes Wunder sehen, musst du zu den Bienen gehen!“ -
so lautet ein altes Sprichwort und seit diesem Schuljahr beschäftigen sich die Schüler*innen des kooperativen Berufsvorbereitungsjahres mit diesen Wundern der Natur – den Bienen. Federführend dabei ist die Lehrkraft Jürgen Bögner, der dieses Projekt mit Leib und Seele begleitet und betreut. Fasziniert von der Welt der Bienen ist er selbst seit 2011 aktiver Hobbyimker in Günzburg. „Bienen haben in ihrem Gehirn eine enorme Speicherkapazität und stellen alle modernen Speichermedien in den Schatten“ lobt er die Bienen. Sein Fachwissen und seine Authentizität für das Projekt schafft Begeisterung bei den Schülern. Mittlerweile sind zwei Bienenvölker heimisch am Schulzentrum und die Schüler*innen beteiligten sich tatkräftig daran, dass dieses Ziel erreicht wurde. Zudem wird Jürgen Bögner vom Jugendsozialarbeiter der Schule, Volker Witt, stetig unterstützt.
xx
xx
xx
xx

xx
Die Beuten (Bienenkästen) wurden in Kooperation mit „Pro-Arbeit“ aus Günzburg hergestellt. Mittelwände mussten eingelötet werden. Pflasterarbeiten waren nötig, um für den Bienenstellplatz einen Untergrund zu schaffen. Die Schüler*innen übten sich hier im Ausgraben, einen Kiesuntergrund einbringen und verdichten und Pflastersteine zu verlegen. Ein Highlight des Projektes war die Honiggewinnung im Mai, bei der die Schüler die Waben entdeckeln und schleudern mussten, um so satte 13 kg köstlichen Honig abfüllen zu können.
xx
Die enge Verzahnung von Theorie und Praxis ist sicher ein Erfolgsgarant für dieses ganzheitliche Projekt. Im fachtheoretischen Unterricht lernten die Schüler*innen im Modul “Einführung in die Bienenkunde“ die Bienenwelt näher kennen. In den Vordergrund des Bewusstseins rückte Jürgen Bögner auch die Tatsache, dass die Bienen von unschätzbarem Wert für die Bestäubung der Früchte und damit für die Ernährung sind. „Die große Bedeutung der Bienen für die Menschheit und Natur muss in den Fokus rücken“, so Jürgen Bögner. Pestizide und die Varroa-Milbe machen den Bienenvölker schwer zu schaffen. Durch das mysteriöse Bienensterben in Amerika im Jahr 2007 wurde die Öffentlichkeit für diese Problematik sensibilisiert. Das Volksbegehren Artenvielfalt „Rettet die Bienen!" wurde mit einem umfassenden Maßnahmenpaket im Bayerischen Landtag 2019 verabschiedet.
xx
Schulleiter Martin Neumann, OStD. steht voll und ganz hinter dem Bienenprojekt. „Das ist handlungsorientierter Unterricht par excellence und ermöglicht zudem ein differenziertes Unterrichtsangebot“, würdigt er die Aktion und stellt weiter fest, dass die Schüler*innen sowohl in Fachkompetenz als auch in denen im Arbeitsleben unabdingbaren softskills geschult werden.
xx
xx
Im nächsten Schuljahr wird Bögner weitermachen. Dann geht es an das Herstellen und Errichten eines Freiständers mit Überdachung (Projekt mit dem Berufsgrundschuljahr der Zimmerer), damit auch bei Regen wetterunabhängig an den Völkern gearbeitet werden kann. Bienenrähmchen sollen zusammengebaut und gedrahtet werden. Die Schüler*innen werden mit Reinigungsarbeiten an den Völkern betraut werden. Etiketten für die Honiggläser werden für die „Vermarktung“ gestaltet. Das Ansäen von Blühflächen auf dem Schulgelände ist Bögner ein großes Anliegen. „Da schaffen wir Synergieeffekte für Flora, Fauna und auch für unsere Schulgemeinschaft“, freut sich Bögner.
xx
Und Bögner wagt sogar noch weitere Zukunftsperspektiven: Er schwärmt vom Errichten eines Lehrbienen-Pfades (6-8 Tafeln). „Die Produktion der Ständer wäre ebenso ein Projekt mit dem BGJ-Zimmer an unserer Schule. Naheliegende Kindergärten und Grundschulen könnten diesen Pfad ebenfalls nutzen und eine praktische Anschauung des Bienenstaates und der Imkerei erhalten…“
xx
Nach dem Projekt ist vor dem Projekt…..!
xx
Und dann noch ein Buchtipp: Die Geschichte der Bienen, von Maja Lunde, Roman, Bestseller von 2017.


Photos:
Volker Witt
(Jugendsozialarbeiter)



Text:
Carola Holder
(Koordinatorin für außerschulische Kontakte





Hinweise


Informationen zum ersten Schultag 2020/2021

Die Verwaltung ist vom 10.08. - 28.08.2020 geschlossen, ansonsten ist sie montags bis freitags von 08:00 - 12:00 Uhr geöffnet. Die Außenstelle in Krumbach ist komplett geschlossen. Bei Rückfragen bitte Günzburg kontaktieren.

Neu: Kooperation mit der Hochschule Kempten

Wichtige Informationen zum Corona-Virus:

Elternmitteilung des Kultusministeriums zum Schulbeginn 2020/2021

Wichtige Informationen für den Ausbildungsbetrieb und Hygieneregeln

Wann ist welche Klasse da?
-> Hier eine Übersicht!

Wichtige Informationen der Berufsfachschulen

Beantwortung sämtlicher Fragen vom Katastrophenschutz Bayern zu Fahrgemeinschaften und vielen weiteren Themen

Der neue Prüfungszeitraum für die KMK-Zertifikatsprüfung Englisch ist vom 13.07.2020 bis 24.07.2020.

Wichtige Informationen der IHK
-> PRÜFUNG
-> FAQ










---------------------------------





---------------------------------
---------------------------------












Aktuelle Berichte

Multimedia



Unsere Broschüre



Video Berufsfachschulen