Friseur/in



Friseur/in









Allgemeine Informationen






An unserer Berufsschule unterrichten wir Friseure/Friseurinnen aus den Landkreisen Günzburg und Neu-Ulm in vier Friseurfachklassen. Die schulische Ausbildung unserer Friseurfachklassen erfolgt im Rahmen einer Teilzeitbeschulung.




Die fachlichen Inhalte sind auf die Lernfelder Pflege und Gestaltung, Formgebung und Farbveränderung und Betriebsorganisation und Kundenmanagement verteilt. Die allgemeinbildenden Fächer Religion/Ethik, Sozialkunde und Deutsch ergänzen den Fachunterricht. Das Unterrichtsprinzip „Berufssprache Deutsch“ wird in den Lernfeldern umgesetzt.




Wir arbeiten mit unseren dualen Partnern aus den Landkreisen Günzburg und Neu-Ulm zusammen. Unser in regelmäßigen Abständen stattfindendes Zusammentreffen mit der Friseurinnung Günzburg/Neu-Ulm bietet eine optimale Plattform zum Austausch wichtiger Informationen und Neuerungen.













Lehrfahrten und Projekte







Im Rahmen der Messe „Haare Bayern“ in Nürnberg beteiligen sich unsere Auszubildenden regelmäßig an dem bayerischen Berufsschulwettbewerb (siehe Fotos). Dabei gestalten sie nach genauen Vorgaben und angelehnt an ein bestimmtes Thema Übungsköpfe, die von einer Jury aus Friseurmeistern/Friseurmeisterinnen und Berufsschullehrern/-lehrerinnen bewertet werden.




Zur Veranschaulichung der Themen „Frisurengeschichte“ und „Geschichte der Dauerwelle“ besuchen unsere Auszubildenden der 11. Jahrgangsstufe das Friseurmuseum in Neu-Ulm (siehe Foto).




Angelehnt an den Praxisunterricht der Berufsschule besuchen unsere Auszubildenden in regelmäßigen Abständen Fortbildungsseminare externer Anbieter, z.B. Wella-Studio in München(siehe Foto).













Prüfung






Weitere Informationen finden Sie hier.






Hinweise



Wichtige Informationen zum Corona-Virus:

Ab 22. Februar 2021 findet am Beruflichen Schulzentrum für folgende Klassen Präsenz-/Wechselunterricht nach Blockplan statt:
Abschlussklassen mit Abschluss bis 31. Juli, Verkürzer, BGJ-Zimmerer, BVK-k, BVJ-N, BIK.
Alle Schüler*innen werden via E-Mail verständigt.
Im Präsenzunterricht gilt Maskenpflicht.
Das Tragen von Alltagsmasken ist noch zulässig, dringend empfohlen wird jedoch das Tragen von sog. OP-Masken (mehrlagig).
Auch FFP2-Masken sind weiterhin zulässig.

Für alle anderen Klassen findet weiterhin Distanzunterricht "online" statt.

Distanzunterricht ist Unterricht nach Stundenplan mittels Videokonferenzen und Stillarbeitsphasen. Die Schüler*innen nehmen daran von zuhause oder vom Ausbildungsbetrieb aus online teil.

Beantwortung sämtlicher Fragen vom Katastrophenschutz Bayern zu Fahrgemeinschaften und vielen weiteren Themen

IHK - FAQ




---------------------------------

Neue Sprechzeiten der Schulpsychologischen Beratung

---------------------------------

Neu: Kooperation mit der Hochschule Kempten

---------------------------------

Projekt: Stärkung des konfessionellen Religionsunterrichts an beruflichen Schulen

---------------------------------












Aktuelle Berichte

Multimedia





Video Berufsfachschulen


Unsere Broschüre